Archiv der Kategorie: Uncategorized

Akif Pirinçci: Voll die Integration

Sawsan Chebli

Sawsan Chebli

Sehen Sie das Bild da oben? Diese hübsche junge Frau? Nein, sie ist kein Supermodel, auch kein Supercallgirl für 3000 Euro die Nacht. Sie ist beruflich in weit seriöseren, um nicht zu sagen höheren Sphären unterwegs, ganz, ganz oben. Sawsan Chebli ist die stellvertretende Sprecherin des Auswärtigen Amtes, repräsentiert also unser Land auf dem internationalen Parkett. Allerdings ist kaum davon auszugehen, daß sie dort von den augenschmeichelnden Harzer Fichtenwäldern oder dem deutschem Erfindergeist schwärmt. Im Gegenteil, man kann bei der attraktiven Sawsan froh sein, wenn sie bei ihren vielen Reisen rund um die Welt nicht stets das Modell eines KZs mit sich führt, um allen zu demonstrieren, was die wichtigste deutsche Erfindung der letzten 1000 Jahre war. Sawsan ist nämlich eine gläubige Muslimin, die eigentlich auch liebend gern eine Kopfwindel tragen würde, was aber nach ihrer eigenen Aussage nicht geht, weil man damit in Deutschland keine Karriere machen könne. Unwillkürlich fragt man sich, wieso eigentlich nicht? Wo doch sämtliche Parteien hierzulande mit diesen Moslem-U-Booten bis an die Haarspitzen verseucht sind und man in regelmäßigen Abständen hört, mit welchen faschistischen oder islamistischen Organisationen aus ihren Herkunftsländern sie hintenrum verbandelt sind. Ja, das fragt man sich und schlägt sich schon im nächsten Augenblick mit der flachen Hand auf die Stirn, weil einem die Antwort einfällt: Es ist noch nicht soweit, noch geht es Schritt für Schritt. Erst die bekopftuchten Lehrerinnen durchdrücken, dann die bekopftuchten Richterinnen und irgendwann, so Allah will, die erste Steinigung einer Schlampe vor dem Brandenburger Tor. Bis dahin muß der Moslemmann noch ganz fleißig die Moslemfrau besamen, bis Deutschland flächendeckend wie Irak aussieht und auch so köpft? Weiterlesen

Flüchtlingsunterbringung in Wohnmodulen von Kärcher Futuretech

Flüchtlingsunterbringung in Wohnmodulen von Kärcher Futuretech

Besichtigungsnotiz von Kreisrat Alexander Bauer:

In den letzten Tagen konnte ich als Mitglied des Kreistages die neuen Flüchtlingswohnmodule von Kärcher Futuretech in Fellbach besichtigen. Die Firma Kärcher Futuretech GmbH, mit Sitz in Schwaikheim, wird solche Wohnmodule in den nächsten Wochen und Monaten auch an anderen Standorten im Rems-Murr-Kreis, u.a. in Schwaikheim und Leutenbach, aufstellen. In Fellbach entsteht eine Unterkunft für 84 Bewohner. Die Kosten belaufen sich hierfür auf ca. 1,7 Millionen Euro. Die Aufstellungszeit beträgt ca. 4-5 Wochen. Erforderlich ist ein Fundament, wie in Massivbauweise. Eine Unterkunft in Massivbauweise würde ca. das Doppelte kosten. Die Modulbauweise hat den Vorteil, dass man die Unterkunft nach Gebrauch wieder abbauen und einlagern kann (z.B. für den Katastrophenschutz). Im Inneren kann man die Wände flexibel montieren und so z.B auch größere Räume einrichten (Sozial- und Gemeinschaftsräume etc.). Eine Wohneinheit (Zimmer) ist mit drei Betten ausgestattet und hat eine Größe von 14 m². Gewohnt wird in Fellbach auf zwei Etagen. Sanitärräume, Küche und Gemeinschaftsräume kommen dazu. Insgesamt hat die Anlage den Charme einer Feldunterkunft der Bundeswehr. Hierfür wurden die Module ursprünglich entwickelt. Herstellung in Italien. Die Bilder vermitteln hierzu einen nüchternen Gesamteindruck.

Quelle bzw. weiterlesen auf spd-schwaikheim.de Viele Bilder der Gebäude – anschauen!

Fellbach 84 Flüchtlinge ziehen in die Kärcher-Container

Gemütlich ist anders. Gegenüber der Unterbringung in Sporthallen bieten die gestapelten Container jedoch mehr Privatsphäre und in den Drei-Bett-Zimmern auch mehr Komfort als Stockbetten in den Turnhallen. In Fellbach ist am Montag das erste Kärcher-Container-Dorf für 84 Flüchtlinge vorgestellt worden. Das Erste seiner Art in Baden-Württemberg.

[…] Geplant sind deshalb drei weitere Containerdörfer in Fellbach, Leutenbach und Schwaikheim sowie eine Unterbringung in Zelten in Kirchberg an der Murr. […]

Weiterlesen auf zvw.de

Der kleine Agitator

Wenn Politik- und Medienestablishment über „Hetzer“ herziehen, sind sie in der Regel gerade selber kräftig am Hetzen. Immer vorn dabei ein kleiner Agitator namens Heiko Maas, der die Haßkappe gar nicht mehr absetzen mag.

Im Zentralorgan für Volkspädagogik Spiegel Online hat das Männlein, das sich skurrilerweise „Bundesjustizminister“ nennen darf, mal wieder alle Agitprop-Register gezogen. Alles super, das Vielfalt-Toleranz-Multikulti-Paradies auf Erden steht schon vor der Tür, nur der Klassenfeind übt hinterhältig Sabotage: Pegida.

Weiterlesen auf jungefreiheit.de

AfD 66%?

Ein User bei homment.com hat eine eigene Umfrage zu Themen der Zeit gestartet – unter anderem auch zur Frage, wen man jetzt wählen würde. Das Ergebnis ist selbstverständlich nicht repräsentativ. Aber der Umfrage-Müll, den Allensbach zusammenkehrt, ist es sicherlich auch nicht. Das Ergebnis ist dennoch interessant.

Weiterlesen auf mmnews.de

Skandal: Rammelow brüllt Inschallah , das ist der schönste Tag meines Lebens Asyl AfD Björn Höcke

Dieses Land braucht Neuwahlen fordert Björn Höcke im Landtag. Rammelow brüllte Inschallah , das ist der schönste Tag meines Lebens. Asylanten, Kriegsflüchtlinge und Wirtschaftsflüchtlinge: alle herzlich willkommen im Schlaraffenland Deutschland. Angela Merkel: Bitte reagieren Sie sofort, und setzten das Schengenabkommen aus!

 

Hallo Mutti!

Alp Mar: Was ganz dringend mal gesagt werden muss – Dir persönlich, Mutti! Ein offener Brief an die „mächtigste Frau der Welt“. Kein Liebesbrief, sondern eine Kampfansage von eigentlich Friedlichen und eigentlich Kampfunwilligen. Wir werden uns ändern müssen.

Mutti. Ja, so nennen Dich Einige und dies ist nicht einmal sarkastisch gemeint, nur weil Du selbst keine Kinder hast- nein, es ist ein Ausdruck der Wertschätzung, ja der Hochachtung und Liebe die man für Dich empfindet- oder empfand.

Eine Mutter der Nation- das ist ein Ehrentitel, von dem Du glaubst, ihn redlich verdient zu haben. Doch die Zahl Derer, die dies ganz und gar anders sehen, wächst mit jedem Tag, mit jeder Stunde, mit jeder Sekunde, in der Du das zweithöchste Amt in diesem wunderbaren Land bekleidest.

Weiterlesen auf metropolico.org

Sex in the City: Beim Asyl-Wahnsinn kommen jetzt die Kinderbräute

Asylbewerbern, die länger im deutschsprachigen Raum bleiben, ist es nicht zumutbar, dass sie ohne ihre Verwandten ausharren. Schließlich sind viele von ihnen ohnehin schon traumatisiert. Das ist die offizielle Version. Die Wahrheit: Die jungen kräftigen Männer dürfen nun zur Triebbefriedigung als erstes minderjährige »Kinderbräute« nachholen.

Weiterlesen auf info.kopp-verlag.de