Archiv für den Monat: September 2015

Kriminelle „Flüchtlinge“ bleiben unbehelligt – Politiker bekommen Angst vor Volkswut

Zitat von www.handelsblatt.com:

Quelle: handelsblatt.com

Der Vorfall im sächsischen Freiberg, wo jüngst eine Supermarkt-Verkäuferin durch einen sogenannten „Flüchtling“ mit einer Machete und ihrer Enthauptung bedroht wurde, zeigt mehr als deutlich, wie es um das Rechtssystem in unserem Lande bestellt ist: Einer der beiden Täter befindet sich weiter auf der Flucht – klar, es handelt sich schließlich um einen „Flüchtling“ -, der andere konnte zwar festgenommen werden, wurde aber hinterher trotz der Gefährdung der Öffentlichkeit wieder auf freien Fuß gesetzt. Weiterlesen

Gesundheitsexperten warnen vor Krankheiten unter Asylbewerbern

Das Robert-Koch-Institut hat davor gewarnt, durch die derzeitige Asylwelle könnten vermehrt Krankheiten nach Deutschland eingeschleppt werden. Bei den Asylsuchenden der vergangenen Wochen seien vereinzelt schwere und seltene Erkrankungen festgestellt worden, hieß es in einer Mitteilung des Instituts. Das medizinische Personal, das die Asylsuchenden betreue, sollte daher „auf einige dieser für Deutschland ungewöhnlichen Erkrankungen“ vorbereitet sein, rieten die Gesundheitsexperten.

Zu den Krankheiten, die durch die Asylbewerber eingeschleppt werden können, zählt das Robert-Koch-Institut unter anderem Malaria, Läuserückfallfieber, Fleckfieber, Typhus, Meningitis und Tuberkulose. Desweiteren müsse mit „Fällen von parasitären Erkrankungen wie Krätze (Skabies) und die Besiedlung mit Kleiderläusen aufgrund schlechter hygienischer Verhältnisse“ gerechnet werden.

Weiterlesen auf jungefreiheit.de

Was ist zu tun?

Täglich erreichen mich E-Mails von besorgten Bürgern, die fragen, was man denn tun könne gegen die Umwandlung Deutschlands in einen Vielvölkerstaat. Alle diese Bürger haben in den letzten Monaten erlebt, daß dieser Staat nur Verachtung für ihre demokratische Partizipation übrig hat.

Man muß schon ein besonders großer Träumer sein, um zu glauben, in Deutschland ließe sich etwas durch den Aufbau von Parteien oder mit großen Demonstrationen bewegen. Weder die AfD noch PEGIDA konnten unsere Politiker und Eliten dazu bewegen, die derzeitige Völkerwanderung in die Mitte Europas wenigstens etwas einzudämmen.

Weiterlesen auf einwanderungskritik.de

Situation der Flüchtlingsfrauen in der Hessischen Erstaufnahmeeinrichtung und deren Außenstellen

An die Frauenpolitischen Sprecherinnen der Fraktionen im Hessischen Landtag 18. 08.2015
Betr. : Situation der Flüchtlingsfrauen in der Hessischen Erstaufnahmeeinrichtungund deren Außenstellen

Sehr geehrte Damen, sehr geehrter Herr Rock,

der stetig wachsende Zustrom von Flüchtlingen hat zur Folge, dass sich die Situation in der Giessener Erstaufnahmeeinrichtung (HEAE) und ihren Außenstellen insbesondere für Frauen und Mädchen weiter zuspitzt. Weiterlesen

„Mini“-Sparpaket für maximalen „Flüchtlings“-Wahnsinn: Schäuble stiehlt Steuergeld

Die ersten Kommunen hatten in den vergangenen Wochen bereits Steuererhöhungen verkündet und mit der schweren finanziellen Belastung durch die „Flüchtlings“-Flut begründet. Ebenso sagte Finanzminister Schäuble neulich aus demselben Grund, für das kommende Jahr drei Milliarden Euro des Überschusses zur Seite gelegt zu haben. Doch natürlich reicht all das nicht, daher greift er jetzt sogar in alle Bundeshaushaltskassen.

Weiterlesen auf crash-news.com

Skandal: Rammelow brüllt Inschallah , das ist der schönste Tag meines Lebens Asyl AfD Björn Höcke

 

Published on Sep 9, 2015

Dieses Land braucht Neuwahlen fordert Björn Höcke im Landtag. Rammelow brüllte Inschallah , das ist der schönste Tag meines Lebens. Asylanten, Kriegsflüchtlinge und Wirtschaftsflüchtlinge: alle herzlich willkommen im Schlaraffenland Deutschland. Angela Merkel: Bitte reagieren Sie sofort, und setzten das Schengenabkommen aus!

Gemeinde Schwaikheim -> Flüchtlingsunterbringung

  • Standort für den Bau einer Gemeinschaftsunterkunft des Landkreises
  • Erstellung eines Sicherheitskonzepts für die Flüchtlingsunterbringung (Antrag der SPD-Fraktion)

Wegen der angespannten Lage bei der Flüchtlingsunterbringung hat das Landratsamt die kreiseigenen Kommunen dazu aufgefordert, ihm Grundstücke zum Bau einer Gemeinschaftsunterkunft zur Verfügung zu stellen. Weiterlesen